August 2006


apo.jpgDie Apocalypse kommt.
Aber wann genau?
Kann man hier erfahren.

Ob meine Hausratsversicherung Schäden durch Schalen, die mit dem Zorn Gottes gefüllt sind, abdeckt, habe ich aber noch nicht herausbekommen. [via Spreeblick]

abc.jpgWo sich sonst die „Younger Generation“ mit den skurrilsten Darbietungen der ganzen Welt präsentiert, schlägt der 79-jährige Peter sanfte Töne an. Im Video-Portal „YouTube“ sitzt der Rentner in seinem Wohnzimmer vor einer Blümchentapete und erzählt seine Lebensgeschichte. Rekord: Innerhalb einer Woche sahen bereits 1,6 Million Menschen seine Videos. So schrieb die Bildzeitung. Schöne Idee kurz vor (Lebens-)schluss. Hier gehts zum Film.

Dunkel ist’s, in der Luft liegen giftige Dämpfe und es kracht und donnert aus allen Ecken.
Nein, lieber Leser, ich schildere hier nicht die Zustände auf einem x-beliebigen deutschen Bahnhofsklo, ich rede vielmehr vom nahenden Weltuntergang! Spätestens seit ein gewisser Johannes nach Genuß einiger Kännchen Stechapfeltee seine berühmte Offenbarung geschrieben hat, wissen wir: Der Tag wird kommen!

Die folgende Site hat die Die Chronik der (verpassten) Weltuntergänge recherchiert.

Der Weltuntergang ist der Begriff für ein von starken Mächten oder ein natürlich herbeigeführtes Ereignis, das entweder den Planeten Erde oder auch nur die Menschheit vernichtet.

Weltuntergangsprophezeiungen gab es schon in der Antike, und wurden sowohl von Philosophen und religiösen Gruppen vorhergesagt. Solche Prophezeiungen waren im Mittelalter sehr verbreitet, und die für die Berechnungen verwendete Mathematik förderte die Wissenschaft.

Heutzutage werden Weltuntergangsvorstellungen hauptsächlich mit religiösen Gruppen in Verbindung gebracht, sie werden jedoch auch von Ökonomen und Philosophen diskutiert (Eschatologie).

Im weiteren Sinne sind Weltuntergangsszenarien auch solche, die „nur“ das „Auslöschen“ des größten Teils der Menschheit und ihrer Lebensumgebung, etwa durch Kriege mit Massenvernichtungswaffen, gehäuftes Auftreten von Seuchen in Form von Pandemien, oder globale Umweltzerstörung mit der Folge weltweiter Hungersnöte und Verteilungskriege beschreiben. Solche Szenarien beruhen auf realen Gefahren, oft jedoch nur auf Verschwörungstheorien. Der letzte vorhergesagte Weltuntergangstermin war am 17. Februar 2006 und wurde vom Bibelcode vorhergesagt.

Wissenschaftler versuchen, die Wahrscheinlichkeiten für das Aussterben der Menschheit zu beziffern. So erstellte im Jahre 2004 der britische Astronom Martin Rees eine Top-5 der Weltuntergangs-Szenarien für den Zeitraum der kommenden 100 Jahre:

Eine sehr sympathische Gruppe habe ich im Internet gefunden, die The Voluntary Human Extinction Movement. Deren Mission Statement leuchtet ein: „die langsame Ausrottung der menschlichen Rasse durch freiwilliges Aufgeben der Fortpflanzung wird es dem Leben auf der Erde ermöglichen, wieder einen gesunden Zustand zu erreichen. Die Enge und die Rohstoffknappheit werden nachlassen, wenn unsere Zahl und unsere Dummheit zurückgehen.“ Also: Beitreten!