Die Berliner Verkehrsbetriebe kotzen mich sooo an. Es ist überhaupt nicht herauszufinden, warum die überhaupt streiken. Dennoch überziehen Sie die ganze Stadt mit Verkehrsterror. Da man die elenden Lurche derzeit nicht zu Gesicht bekommt, habe ich mich gefreut von der Fingertag-Initiative zu hören. An einer U-Bahn-Station fand ich heute einen Aufruf am ersten Tag nach dem Streik einfahrende U-Bahnen, Strassenbahnen und Busse mit ausgestrecktem Mittelfinger zu begrüßen. Wenn das die 1,2 Millionen Fahrgäste tun, die sich derzeit zu Tode ärgern, dann verdirbt das den BVG-Wichten hoffentlich die Freude an ihrem Streiksieg.